Künstliche Intelligenz – Ein Tiefgang in die Welt des Machine Learnings mit Dr. Imanol Schlag

1.3.2024
Lesezeit: 9 Minuten

Wie verändert künstliche Intelligenz dein Leben, ohne dass du es merkst? Im jüngsten Podcast von BEYONDER widmen wir uns dieser faszinierenden Thematik mit einem echten Experten: Dr. Imanol Schlag von der ETH.

Artikel als Podcast hören

Inhalt auf einen Blick

1. Dr. Imanol Schlag und die Künstliche Intelligenz 

Künstliche Intelligenz (KI) ist nicht nur ein faszinierendes Feld der modernen Technologie, sondern auch ein integraler Bestandteil unseres täglichen Lebens. Um dieses komplexe und vielseitige Thema zu erschliessen, gibt es keinen besseren Guide als Dr. Imanol Schlag aka. Dr. AI (wie ich ihn nenne). Imanol ist Experte im Bereich des Machine Learnings von der ETH.

Imanol, der seine Karriere als Praktikant bei Google begann, hat sich auf die Entwicklung von Algorithmen spezialisiert und später seinen PhD im Bereich Machine Learning und Künstlicher Intelligenz absolviert. Heute arbeitet er an der ETH, wo er an verschiedenen Forschungsprojekten mitwirkt. Sein aktuelles Forschungsthema umfasst das Trainieren von Sprachmodellen und deren Anwendung auf kleineren Systemen – eine Herausforderung, die hohe Rechenleistungen erfordert.

In unserem Podcast erörtert Imanol die Bedeutung der KI und wie es unser Leben beeinflusst. Er erklärt, dass künstliche Intelligenz weit mehr ist als nur ein Schlagwort. Es ist eine revolutionäre Kraft, die in der Lage ist, nicht nur Daten zu verarbeiten, sondern auch aus ihnen zu lernen und eigenständig Entscheidungen zu treffen. Von selbstfahrenden Autos bis hin zu personalisierten Gesundheitsdiensten – KI ist überall.

2. Grundlagen und Entwicklung des Machine Learnings

Machine Learning, ein wesentlicher Bestandteil der künstlichen Intelligenz, ist das Rückgrat, das es Maschinen ermöglicht, aus Erfahrungen zu lernen, sich anzupassen und selbstständig zu handeln. Imanol bringt uns diese Welt näher, indem er erklärt, wie Machine Learning-Systeme trainiert werden, um Muster in Daten zu erkennen und darauf basierend Entscheidungen zu treffen.

Die Entwicklung des Machine Learnings hat in den letzten Jahrzehnten erheblich an Fahrt aufgenommen. In den Anfängen wurden einfache Algorithmen eingesetzt, um vordefinierte Aufgaben zu erledigen. Heute hingegen sind wir in der Lage, komplexe neuronale Netzwerke zu entwickeln, die fähig sind, menschenähnliche Entscheidungen zu treffen und Probleme zu lösen.

Imanol betont, dass der Fortschritt im Machine Learning eng mit dem Anstieg der Rechenkapazitäten und der Verfügbarkeit grosser Datenmengen verbunden ist. Dies hat zu signifikanten Durchbrüchen geführt, von der Verbesserung automatisierter Übersetzungsdienste bis hin zur Entwicklung von präziseren medizinischen Diagnosewerkzeugen.

3. Künstliche Intelligenz: Einfluss und Anwendungen im Alltag

Künstliche Intelligenz ist längst nicht mehr nur ein Thema für Wissenschaft und Forschung, sondern hat Einzug in unseren Alltag gehalten. Imanol beleuchtet in unserem Gespräch, wie KI-Technologien beispielsweise in Smartphones, bei Online-Suchvorgängen und in sozialen Medien zum Einsatz kommen. 

Ein besonders anschauliches Beispiel für den Einfluss der KI im Alltag ist die Personalisierung von Werbung und Inhalten, die wir online sehen. Durch das Sammeln und Analysieren von Daten können KI-Systeme Muster erkennen und Vorhersagen treffen, was uns interessieren könnte. Dies führt zu einer massgeschneiderten Nutzererfahrung, sei es bei der Auswahl von Filmen auf Streaming-Plattformen oder bei Kaufempfehlungen in Online-Shops.

4. KI in der Forschung und Industrie: Potenziale und Herausforderungen

Von der Entwicklung neuer Medikamente bis hin zur Vorhersage von Klimaveränderungen – KI-Tools bieten innovative Lösungsansätze. Oftmals ist die KI, die inder Forschung eingesetzt wird, um komplexe Probleme zu lösen, zu herausfordernd für den menschlichen Verstand allein. 

In der Industrie revolutioniert KI die Art und Weise, wie Unternehmen operieren. Sie ermöglicht eine effizientere Datenanalyse, verbessert die Produktionseffizienz und trägt zur Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen bei. Besonders im Bereich der Automatisierung bietet KI enorme Vorteile, indem sie repetitive Aufgaben übernimmt und damit menschliche Arbeitskräfte für komplexere und kreativere Tätigkeiten freisetzt.

Imanol betont jedoch, dass mit dem Aufstieg der KI auch Herausforderungen verbunden sind. Diese umfassen ethische Bedenken, wie den Umgang mit persönlichen Daten, sowie die Notwendigkeit, Arbeitskräfte für eine zunehmend technologiegetriebene Welt auszubilden.

5. KI in spezifischen Branchen: Gesundheit, Bildung und Unterhaltung

Im Gesundheitswesen ermöglicht KI präzisere Diagnosen und personalisierte Behandlungen. Durch die Analyse grosser Datenmengen kann KI Muster erkennen, die für das menschliche Auge unsichtbar sind, und damit Ärzten helfen, Krankheiten früher und genauer zu identifizieren.

In der Bildung transformiert KI das Lernerlebnis, indem sie personalisierte Lernwege ermöglicht. KI-Systeme können den Lernfortschritt von Schülern analysieren und Lehrmaterialien anbieten, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dies führt zu einem effektiveren und interaktiveren Lernprozess.

Auch in der Unterhaltungsindustrie spielt KI eine immer wichtigere Rolle. Von der Personalisierung von Musik- und Filmempfehlungen bis hin zur Erstellung von Computergrafiken und virtuellen Welten – KI-Technologien erweitern die Grenzen der kreativen Möglichkeiten.

6. Die Rolle der Ethik und Datenschutzfragen in der KI

Eines der am intensivsten diskutierten Themen im Zusammenhang mit der künstlichen Intelligenz ist die Ethik. Imanol betont, dass KI-Systeme so gestaltet sein müssen, dass sie nicht nur effizient, sondern auch fair und transparent sind.

Datenschutz steht dabei im Zentrum der ethischen Debatte. Imanol erklärt, dass die Entwicklung von Richtlinien und Gesetzen, die den Umgang mit Daten regeln, entscheidend ist, um Vertrauen in KI-Systeme aufzubauen und ihre positive Wirkung zu maximieren.

Er unterstreicht auch die Bedeutung der Transparenz von KI-Systemen. Nutzer/innen sollten verstehen können, wie Entscheidungen von KI-Systemen getroffen werden, besonders in kritischen Bereichen wie der Medizin oder dem Rechtswesen.

Die Entscheidungsfindung in KI-Systemen basiert hauptsächlich auf Datenanalysen und Algorithmen. Diese Systeme analysieren grosse Datenmengen, erkennen Muster und treffen auf dieser Grundlage Vorhersagen oder Entscheidungen.

Beispielsweise kann ein KI-System im Gesundheitswesen Daten aus Patientenakten analysieren, um Muster zu erkennen, die auf bestimmte Krankheiten hinweisen. Diese Analysen ermöglichen es Ärzten, präzisere Diagnosen zu stellen und effektivere Behandlungspläne zu entwickeln.

Allerdings ist diese Art der Entscheidungsfindung nicht immer transparent oder nachvollziehbar. Die Komplexität der Algorithmen und die Menge der verarbeiteten Daten können es selbst für Experten schwierig machen zu verstehen, wie genau eine KI zu einer bestimmten Entscheidung gekommen ist. Dies führt zu der Notwendigkeit, KI-Systeme so zu gestalten, dass sie nicht nur effizient, sondern auch in ihrer Funktionsweise nachvollziehbar sind.

Dr. Schlag hebt hervor, dass Fortschritte im Bereich des "Explainable AI" (erklärbare KI) unternommen werden, um die Entscheidungsprozesse von KI-Systemen transparenter zu gestalten. Dies ist besonders wichtig, um Vertrauen bei den Nutzern zu schaffen und sicherzustellen, dass KI-Entscheidungen ethischen Standards entsprechen.

7. Zukünftige Trends und Visionen der KI

Imanol gibt im Podcast Einblicke in die aufkommenden Trends und wie sie unsere Welt verändern könnten. Ein Schlüsseltrend ist die zunehmende Integration von KI in alltägliche Geräte und Systeme, was zu einer noch stärker vernetzten und intelligenteren Umwelt führt.

Ein weiterer Trend ist die Entwicklung hin zur sogenannten "Artificial General Intelligence" (AGI) – einer KI, die in der Lage ist, Aufgaben über verschiedene Bereiche hinweg zu erlernen und zu lösen, ähnlich der menschlichen Intelligenz. Obwohl dies noch weitgehend Zukunftsmusik ist, arbeiten Forscher weltweit daran, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

8. Abschlussbetrachtung: KI als Wegbereiter für die Zukunft

Die Diskussion mit Imanol hat deutlich gemacht, dass künstliche Intelligenz mehr als nur eine technologische Errungenschaft ist – sie ist ein Wegbereiter für die Zukunft. KI hat das Potenzial, unsere Welt auf vielfältige Weise zu verbessern, von der Optimierung alltäglicher Aufgaben bis hin zur Lösung komplexer globaler Herausforderungen.

Es ist jedoch unabdingbar, dass wir die Entwicklung und Anwendung von KI sorgfältig steuern. Dies erfordert ein Gleichgewicht zwischen Innovation und ethischen Überlegungen, zwischen technologischem Fortschritt und dem Schutz unserer Grundwerte. 

Die Zusammenarbeit zwischen Forschern, Industrie, Politik und der Öffentlichkeit ist entscheidend, um sicherzustellen, dass KI zum Wohl aller eingesetzt wird.

Newsletter

Neue Artikel per Mail gefällig?

Hat alles geklappt!
Irgendwas ist schief gelaufen...
Digital Marketing Strategie

Du willst wissen ob wir
zusammenpassen?

Nichts einfacher als das.

Fragebogen starten!