Welches Tool du für Transkriptionen verwenden solltest

1.3.2024
Lesezeit: 9 Minuten

Hey, du da! Ja, genau du, wo gerade versuchst, Schweizerdeutsch in Hochdeutsch zu transkribieren. Wir haben uns drei coole Tools angeschaut, die dir dabei helfen könnten: Töggl, Söbs und die Schweizerdeutsch Übersetzer App. Hier das Ergebnis.

Artikel als Podcast hören

Inhalt auf einen Blick

1. Anwendungsbereiche und Export

  • Töggl: Perfekt für die Transkription von Interviews und Sitzungen. Hast du ein Video, das du in Text umwandeln musst? Töggl macht's möglich.

Die Untertitel können in verschiedene Formate exportiert werden (Text, Word, LIWC, SlateJs, DPS)

  • Söbs: Bist du Videoeditor? Dann ist Söbs dein Ding. Automatische Untertitel in Schweizerdeutsch? Check!

Die Untertitel können als srt Datei exportiert werden

  • Schweizerdeutsch übersetzen: Für alle, die schnell was von Schweizerdeutsch auf Hochdeutsch übersetzen müssen – sei es eine Sprachnachricht oder ein Interview.

Das Transkript kann in verschiedenen Textformen als PDF, Word, VTT oder SRT Datei oder mit einer anderen App geteilt werden

2. Benutzerfreundlichkeit

  • Töggl & Söbs: Beide sind super intuitiv. Du musst kein Tech-Genie sein, um sie zu nutzen.
  • Schweizerdeutsch übersetzen: Einfach zu bedienen, selbst wenn du technisch nicht so versiert bist. Jedoch nur auf Handy oder iPad erhältlich. Es gibt noch keine Desktop Version für den Computer. 

3. Genauigkeit der Übersetzung/Transkription

Ich habe für alle 3 Anbieter die gleichen Audiodateien verwendet und übersetzen lassen. 

Dies sind meine Erkenntnisse daraus: 

4. Sprachunterstützung:

  • Alle drei sind spezialisiert auf unser schönes Schweizerdeutsch. Also, keine Sorge, dein Dialekt ist wahrscheinlich auch dabei.
  • Töggl bietet aber auch noch Englisch, Französisch, Italienisch und Romanisch an

5. Kosten:

  • Söbs: 1 CHF pro Minute.
  • Töggl: CHF 1 pro Minute bei Schweizer Dialekt
  • Schweizerdeutsch Übersetzer App: CHF 2 pro 20 Minuten, CHF 4.80 für 60 Minuten, CHF 36 für 10 Stunden oder monatlich CHF 7.20 für 120 Minuten

6. Fazit

Also, was haben wir gelernt? Töggl, Söbs und die Schweizerdeutsch Übersetzer App sind alle ziemlich praktische Helferlein, wenn es ums Transkribieren von Schweizerdeutsch geht. Jedes Tool hat seine eigenen Stärken: 

  • Töggl ist super für Transkriptionen und wenn man den Text bereits formatieren möchte oder auch andere Sprachen übersetzen will
  • Söbs wandelt das Transkript direkt in Untertitel um und man kann das Format 1:1, 9:16, 16:9 (einzeilig oder zweizeilig) exportieren, was die Nachbearbeitung bei der Videoproduktion enorm vereinfacht
  • Schweizerdeutsch Übersetzer App hat im Vergleich die beste Schweizerdeutsch Übersetzung und man kann das Transkript direkt in verschiedene Formen formatieren, was eine Nachbearbeitung bei bspw. Interviews enorm vereinfacht

Deine Wahl hängt also ganz davon ab, was du brauchst. Egal für welches Tool du dich entscheidest, das Transkribieren von Schweizerdeutsch wird definitiv leichter. Also, ran an die Tasten und viel Erfolg!

Newsletter

Neue Artikel per Mail gefällig?

Hat alles geklappt!
Irgendwas ist schief gelaufen...
Digital Marketing Strategie

Du willst wissen ob wir
zusammenpassen?

Nichts einfacher als das.

Fragebogen starten!